Information

NEU! … im Menü befindet sich ab sofort im Bereich Segeljugend auch die Unterseite WSSC-ABC… hier werden Begriffe rund um das Boot näher erklärt… fehlen welche? …dann einfach die Kommentarfunktion nutzen und es wird nachgebessert… Dankeschön und viel Spaß beim Stöbern…

WSSC_ABC_Blog… im Seitenbereich (rechts) lassen sich ab sofort auch alle Seiten aufrufen… so kann man frei wählen… einfach probieren! …

Advertisements

Segelfreunde haben absolut Last am Haken…

Kranschein…es ist Samstagmorgen, man(n) trifft sich am See… heute wird gekrant! Und es wird gezeigt, wie gekrant wird… diesen Teil übernimmt Heribert Bein. Nach der Unterweisung in die Sicherheits- und Hebezeugvorschriften geht es an die Praxis. Genaues Parken des Trailers, Sicherheitshinweise, Traversenpositionen, Druckpunkte, „langsam aufwärts“, „schnelles Schwenken“, Kran-Bedienungsfeld und diverse Schalter, Sicherungen pipapo … alles wird genau besprochen… dann, … folgt die heiße Phase… die „Black Pearl“ hängt sicher im Schlupf am Haken, gleitet durch die Luft, … schwebt sanft und ruckelfrei dem See entgegen. Der E-Motor der blauen stahlgewordenen deutschen Ingeneurskunst arbeitet zuverlässig, die Trossen halten. Keine Angst ums Boot auf Seiten des Eigners Thomas Hirsch. Er weiß um die Kompetenzen seiner Segelfreunde, den neuen „Kranführern“. Dann wassert sie. Großartig. Applaus! Klaus Seubert, Boris Dölle, Martin Nuhn, Thomas Hirsch, Bernd Peter Pohle, Thomas Eckert, Daniel Mühlrath, Guido Körber, Michael Espenhain, Dirk Ritter und Jörn E. von Specht wurden heute unterwiesen. Sie sind ab sofort in der Lage das Hebezeug am See zu führen. Die Männer vom WSSC haben ein neues Spielzeug mehr und Heribert Bein eine „Ahle Wurscht“, so als Dankeschön. Glückwunsch Männer!

Fotos & Moderation: Jörn E. von Specht